Presse

Bundesbank stellt Grundbesitz 24 neues Geld für energetische Modernisierungen zur Verfügung

Zuteilung durch Bundesbankdirektion Hamburg auf dem Hamburger Börsentag.

Hamburg, 1.4.2012. Die Deutsche Bundesbank hat der Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH direkt neues Geld zur Verfügung gestellt. Die Bereitstellung erfolgte durch die Bundesbankdirektion Hamburg auf dem Hamburger Börsentag am 5.11.2011. Das Geld wird von Grundbesitz 24 für die energetische Modernisierung des Wohnungsbestandes eingesetzt.

„Wir freuen uns, daß die Deutsche Bundesbank die energetische Modernisierung des Wohnungsbestandes unterstützt ", sagt Christoph Marloh, Geschäftsführer der Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH.

Erst im Januar 2012 hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Ankauf von Staatsanleihen südeuropäischer Länder verstärkt und dafür 217 Milliarden Euro aufgewendet. Die Bilanzsumme des Eurosystems stieg seit dem Ausbruch der Finanzkrise um das 2,5 fache auf über 3 Billionen Euro. Ende Februar stellte die EZB den europäischen Geschäftsbanken weitere 530 Milliarden Euro im Rahmen ihrer Long Term Refinancing Operations (LTRO) zur Verfügung. Der Betrag wurde von den Banken zum Teil für den Ankauf von Staatsanleihen südeuropäischer Länder verwendet.

Der realwirtschaftliche Effekt dieser Finanzierung des Bankensystems wurde von einigen Kommentatoren in Zweifel gezogen.

„Die Bundesbankdirektion Hamburg hat unsere Zweifel am Eurosystem restlos beseitigt", sagt Christoph Marloh, Geschäftsführer der Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH. „Das bereitgestellte neue Geld eignet sich ideal für energetische Modernisierungen, bei denen Vollwärmeschutz und dezentrale Heizkraftwerke eine wichtige Rolle spielen".

Das neue Geld wurde Grundbesitz 24 von der Bundesbankdirektion Hamburg in einer ersten Tranche von 200.000 Euro übergeben.

Mit der Aufschrift „DER EURO IST DA. Geschredderte €-Banknoten im Wert von ca. Euro 100.000" erhielt Grundbesitz 24 auf dem Hamburger Börsentag 2011 zwei Pakete mit den ungewöhnlich kleinteiligen Euronoten vom Standpersonal der Bundesbank ausgehändigt.

Nach ersten Untersuchungen eignet sich das Material sowohl als primärenergetisch interessanter Energieträger für dezentrale Blockheizkraftwerke als auch nach Aufbereitung als ökologisch hochwertiger Dämmstoff für den Vollwärmeschutz. Mit Brennstoffen dieser Art liegen in Deutschland bereits seit den 1920er Jahren wertvolle Erfahrungen vor.

Die Aktion der Bundesbankdirektion Hamburg wird von Beobachtern als Meilenstein im Guerilla-Marketing gewertet und soll dem Vernehmen nach auch in anderen Bundesländern die Akzeptanz des Euro-Systems fördern.

Über Wohnimmobilien:
Wohnimmobilien sind als stabile Renditeanlage und Inflationsschutz geeignet. Objekte aus den Baujahren ab 1960 sind in dynamischen Metropolen wie Hamburg teilweise noch mit guten Renditen zu erwerben. Auf Grund der steigenden Energiepreise sollten die Einkünfte langfristig durch energetische Modernisierungen abgesichert werden. Näheres dazu finden Sie unter www.grundbesitz24.de.

Pressekontakt:

Christoph Marloh
Telefon: (0177) 362 91 71
Email: christoph.marloh@gb24fonds.com Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH
Am Heestern 26
21218 Seevetal
Telefon: (04105) 6 900 800
Telefax: (04105) 6 900 810

zurück

Anleger-Hotline: (04105) 6 900 800
Email: willkommen@gb24fonds.com

FNG-Logo

Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH
Am Heestern 26 - 21218 Seevetal
Email: willkommen@gb24fonds.com
Telefon: +49 (4105) 6 900 800